Zurück zur Kurs-Übersicht

Kursbereiche / Altenhilfe / Berufsbegleitende Qualifizierung
Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen 19AQL-1030: Qualifizierung zur Leitung von Wohngruppen und Wohnbereichen

Mo. 16.09.2019 (09:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 21.02.2020

Führungskräfte in der stationären Altenhilfe benötigen besonders die Fähigkeit, Individual- und Teamleistungen zum Wohle der Bewohner*innen zusammenzuführen, um in dem komplexen Zusammenwirken einer Institution eine hohe Pflegequalität zu entwickeln. Ein funktionierendes Qualitätsmanagement in Altenhilfeeinrichtungen benötigt qualifizierte Wohnbereichsleitungen, die wesentliche Managementaufgaben kompetent und zielgerichtet umsetzen können. Die Weiterbildungsmaßnahme versetzt die Teilnehmer*innen in die Lage, einen individuellen und kompetenten Führungsstil zu entwickeln, um die mit ihrer Funktion verknüpften Anforderungen adäquat bewältigen zu können.
Auf dieser Grundlage und auf dem Hintergrund der gestiegenen rechtlichen Anforderungen umfasst dieses Kursangebot 380 Unterrichtseinheiten und befähigt Teilnehmer*innen dazu, nach dem Abschluss Leitungsfunktionen zu übernehmen.
In Zusammenhang mit der späteren Teilnahme an Fachmanagementkursen und weiteren Aufbaukursen werden dadurch Wege für die Qualifikation zur Verantwortlichen Pflegefachkraft (Pflegedienstleitung) eröffnet.

Informations- und Vorbereitungstreffen: 01.07.2019

Beginn der Maßnahme:
Modul 1: 16.09.2019

Die weiteren Termine und konkrete Inhalte für die einzelnen Module werden in einer gesonderten Ausschreibung veröffentlicht.

Abschluss der Maßnahme April 2020

Kurs abgeschlossen 19AQL-6020: Qualifikation zu Praxisanleitung in der Pflege

Mo. 26.08.2019 (09:00 - 16:00 Uhr) - Mo. 30.12.2019

Die gezielte Anleitung von Auszubildenden, aber auch von Schulpraktikant*innen, Teilnehmer*innen des Freiwilligen Sozialen Jahres und neuen Mitarbeiter*innen wird für eine gute Einarbeitung und damit für die Integration in die Einrichtung immer bedeutsamer. Die komplexen Aufgaben der Praxis erfordern einen gezielten Theorie-Praxis-Transfer. Dieser kann durch gut geplante Anleitung erleichtert werden. Eine qualifiziert ausgeführte Praxisanleitung leistet einen unabdingbaren Beitrag zur Qualifikation der Altenpfleger*innen der Zukunft, erleichtert diesen den Einstieg in den Beruf und in die Einrichtung.
Das bundeseinheitliche Altenpflegegesetz sieht eine berufspädagogisch ausgebildete Praxisanleitung in den Einrichtungen vor. In dieser Qualifikation werden die notwendigen berufspädagogischen Kenntnisse für die Tätigkeit als Praxisanleiter*in vermittelt und gemeinsam Konzepte zur gezielten Anleitung entwickelt.

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 200 Unterrichtsstunden entsprechend dem "Standard zur berufspädagogischen Weiterbildung zur Praxisanleitung in der Altenpflege in Nordrhein-Westfalen".
Die Fortbildung umfasst sechs Module und beinhaltet Präsenzphasen, Praxisaufgaben und Selbststudienzeiten.

Die erfolgreiche Teilnahme an jedem der sechs Module und den Einzelveranstaltungen wird bescheinigt. Die im Standard NRW geforderten Prüfungen werden - soweit möglich - innerhalb der Module 4 und 5 absolviert.
Die erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung und das Bestehen der geforderten Prüfungsleistungen führen zur Erteilung des Zertifikates "Praxisanleitung in der Pflege".

Preis für alle Module komplett: 2.150,00 Euro

Die bundeseinheitliche, generalistische Pflegeausbildung sieht vor, dass die Qualifizierungen, die bis Ende 2019 abgeschlossen werden, auch mit Einführung der bundeseinheitlichen Pflegeausbildung ab 2020 anerkannt bleiben.

Übersicht der Module:

Modul 1: 26.08.2019 - 28.08.2019 Strukturelle Grundlagen und berufliches Selbstverständnis
Modul 2: 02.09.2019 - 04.09.2019 Rechtliche und fachliche Grundlagen
Modul 3: 28.10.2019 - 30.10.2019 Ausbildung und Anleitung planen
Modul 4: 25.11.2019 - 29.11.2019 Anleitung durchführen und beurteilen
Modul 5: 09.12.2019 - 12.12.2019 Feedback geben und Kritikgespräche führen
Modul 6: 13.12.2019 Qualität der praktischen Anleitung sichern und reflektieren

Zusätzlich: 24 Unterrichtstunden Fachfortbildungen aus dem Programm des Lotte-Lemke-Bildungswerks

Fach- und Führungskräfte aus der Arbeitsmarktpolitik und Jugendsozialarbeit stehen vor großen Herausforderungen. Ein spürbarer Fachkräftemangel, sich verändernde Bedingungen der digitalen Arbeitswelt, aber auch der Ruf nach Innovation und Agilität wirken sich auf nahezu alle Arbeitsfelder aus. In der modularen Fortbildung legen wir den Fokus auf unterschiedliche Schwerpunkte, die wir sehr praxisnah beleuchten. Wir wollen neues Wissen vermitteln, voneinander lernen und Wissen und Erfahrungen organisationsübergreifend austauschen.

Neben der fachlichen Weiterbildung liegt ein zentrales Ziel in der intensiveren Vernetzung zwischen den Trägern bzw. Fach- und Führungskräften aus den Arbeitsfeldern Arbeitsmarktpolitik und Jugendsozialarbeit der AWO im Westlichen Westfalen.

Beginn der Fortbildung:

Modul 1: 28.10.2019 um 10 Uhr

Kursort:
Schnapps Hof
Schnappsweg 3
59519 Möhnesee - Körbecke

Die weiteren Termine und konkrete Inhalte der einzelnen Module sind in einer gesonderten Ausschreibung veröffentlicht worden.



Seite 1 von 1
Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich