Zurück zur Kurs-Übersicht

Kursbereiche / Gesundheitsförderung

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Bei steigenden Anforderungen in Beruf und Alltag wird es immer wichtiger, sich ein persönliches Präventionsprogramm aufzubauen, um nachhaltig die Gesundheit zu stabilisieren. Unterstützung finden Sie dabei in der Praxis der Achtsamkeit und des Mitgefühls für sich selbst. Für Teilnehmer*innen des AWO-Projekts "Achtsamkeitsförderung in der stationären Altenpflege" ist dieser Seminar zur Auffrischung geeignet; weitere Interessierte sind herzlich willkommen!

Inhaltliche Beschreibung:
- Was bedeutet es, achtsam und mitfühlend zu sein?
- Welche Gedanken erzeugen Stress und wie sind sie zu verändern?
- Übungen zu Achtsamkeit und Mitgefühl
- Eigene Krisenkompetenz erhöhen
- Eigenen Ressourcen erkennen und im Alltag besser nutzen

Ziele der Fortbildung:
- Sie erkennen die eigenen Stressauslöser und entwickeln entlastende Handlungsalternativen.
- Sie lernen Methoden, den Geist zu beruhigen.
- Sie besinnen sich auf Ihre Stärken, Potenziale und innere Ressourcen.
- Sie stärken Ihr inneres Gleichgewicht und verbessern dadurch Konzentration, Kreativität und Intuition.
- Sie vertiefen Ihre Fähigkeit, in schwierigen und belastenden Situationen gelassen zu bleiben und steigern Ihre berufliche Belastbarkeit.
- Sie erfahren eine Verbesserung des körperlichen und psychischen Wohlbefindens und der allgemeinen Lebenszufriedenheit.

Methoden:
Praxisnahe Kurzvorträge, Erfahrungsaustausch und Diskussionen in der Gruppe / in Kleingruppen, Meditation und Achtsamkeits-/Mitgefühlsübungen, Entspannungstechniken, Methoden zur Stressbewältigung

Lernen Sie mit Belastungen richtig umzugehen und bleiben Sie gelassen!
Es ist nicht einfach, mit den täglichen beruflichen Belastungen fertig zu werden. In der Pflege wird in kürzeren Zeitabständen immer mehr verlangt und Sie müssen Ihre gesamte Leistungsfähigkeit einsetzen, um das Pensum zu bewältigen. Viele von Ihnen empfinden Überlastung, fühlen sich erschöpft und drohen aus dem Gleichgewicht zu geraten.
Um Ihre innere Balance zu erhalten, möchten wir Sie über die Grundlagen von Stress aufklären, zu mehr Achtsamkeit anregen und geeignete Strategien zur Stressmanagement vermitteln.

Inhaltliche Beschreibung:
- Einführung in Wissenswertes über die Entstehung von Stress
- Aktives Stressmanagement
- Umgang mit individuellen Reizen
- Stressverstärker erkennen
- Achtsamkeitstraining
- Selbstwertgefühl und Selbstverantwortung stärken

Ziele der Fortbildung:
Sie erhalten Anregungen, wie Sie vorhandene Ressourcen optimal einteilen und somit Ihr inneres Gleichgewicht stärken und Ihre Verhaltenskompetenzen für Belastungssituationen erweitern können.

Methoden:
- Reflektion
- Tests zur Selbsteinschätzung
- Entspannungsübungen

Plätze frei 20GS1-1040: Glück am Arbeitsplatz

Mo. 21.09.2020 (09:00 - 16:00 Uhr) - Di. 22.09.2020

Kann man das eigene Glückserleben überhaupt beeinflussen? Ist es wahr, dass nicht die Ereignisse selbst, sondern die innere Einstellung zu den Ereignissen die Lebensqualität verändern können? Die positive Nachricht ist, dass es - wissenschaftlich fundiert - gute Möglichkeiten gibt, das Glücksempfinden zu trainieren und zu steigern. Dadurch erreichen Sie eine größere Zufriedenheit im Berufs- und Privatleben, was wiederum positive Auswirkungen auf Ihre Gesundheit hat.

Inhaltliche Beschreibung:
- Eigene Standortbestimmung: Wie zufrieden bin ich im Berufs- und Privatleben?
- Die eigene Definition (beruflichen) Glücks
- Bewusstwerden der persönlichen alltäglichen Glücks- bzw. Zufriedenheitsmomente
- Innere Haltung und Werte: Was beeinflusst das Glücksempfinden am Arbeitsplatz und im Privatleben?
- Mit welchem Blick wird die eigene Arbeit betrachtet und wie kann dieser ggf. zum Positiven verändert werden?
- Übungen, um im Arbeits- und Privatleben Zufriedenheit und Glücksmomente zu erleben.

Ziele der Fortbildung:
Sie setzen sich mit Ihrer Haltung zu beruflichem und persönlichem Glücksempfinden auseinander und erarbeiten Ursachen, die Ihrem beruflichen und persönlichen Glücksempfinden bisher entgegenstanden. Sie erhalten Anregungen für Veränderungen und setzen diese direkt um, um im Arbeitsalltag Zufriedenheit zu erleben. Weiterhin erlernen Sie, wie Sie Ihr Glücks- und Zufriedenheitserleben auch in schwierigen Situationen beeinflussen können. Erfahren Sie außerdem, wie eine positive innere Haltung Ihr Leben dauerhaft verändern kann.

Methoden:
Input / Vortrag, Reflektion / Austausch, praktische Übungen

Plätze frei 20GS1-1060: Älter werden im Beruf Gesund bis ins Rentenalter

Di. 27.10.2020 (09:00 - 16:00 Uhr) - Mi. 28.10.2020

Das Wissen der langjährigen Beschäftigten am Arbeitsplatz ist eine unschätzbare Ressource! Gleichzeitig werden sie häufig mit ständig erhöhten Anforderungen, Be- und Überlastung und längeren Lebensarbeitszeiten konfrontiert. Von Ausnahmen abgesehen plant die/der ältere Beschäftigte nicht generell einen weiteren Karrieresprung. Wichtig sind ihr/ihm jedoch, wie die Motivation erhalten bleiben kann, wie Perspektiven am Arbeitsplatz entwickelt werden können und insbesondere auch, wie Körper und Geist bis zum Rentenalter gesund erhalten werden können.

Inhaltliche Beschreibung:
- Mental, psychisch und physisch im Gleichgewicht bleiben
- Umgang mit Veränderungen, erhöhten Anforderungen und Überlastung
- Möglichkeiten, Körper und Geist gesund zu erhalten
- Bewusstmachung der eigenen Potentiale, Stärken, Fähigkeiten, Ressourcen
- Negative Gedanken stoppen und in positive Gedanken umwandeln
- Formen der Motivation und Selbstmotivation
- Strategien zur Stressbewältigung

Ziele der Fortbildung:
Sie setzen sich mit den eigenen Potentialen und Grenzen auseinander und erlernen Strategien, um die eigene Motivation und Neugier immer wieder zu entfachen. Außerdem trainieren Sie Methoden der Stressprophylaxe, um der emotionalen Erschöpfung entgegenzuwirken.

Methoden:
Input / Vortrag, Reflektion / Austausch, praktische Übungen

Wie nutzen Sie Ihre Pausen? Glauben Sie, dass Sie "multitasking-fähig" sind und verbringen die Pause lieber direkt am Arbeitsplatz, um schnell noch etwas Nützliches dabei zu erledigen? Gibt es in Ihrer Einrichtung eine Pausenkultur?
Wie wichtig eine gesunde Pausengestaltung für alle Mitarbeiter*innen ist und welchen - wissenschaftlich belegten - Sinn bewusst eingelegte Pausen machen, zeigt dieser Seminartag. Sie lernen die verschiedenen Phasen der Regeneration kennen und erkennen, wie Sie die Pausen als wichtige Kraftquelle im Arbeitsalltag nutzen: mit Bewegung, Entspannung und gesunder Ernährung.

Inhaltliche Beschreibung:
- Die Geheimnisse einer schnellen Erholung
- Der Zusammenhang von Ruhephase und Arbeitsleistung
- Wege der körperlichen und geistigen Reaktivierung (präventive Impulse)
- Übungen für einen gesunden Rücken = die kleine Rückenschule
- Gesunde Snacks während der Pausen
- "Mehr-Wert" einer gesunden Ernährung


Ziele der Fortbildung:
Sie erhalten praktische Anleitungen zur Aktivierung und Mobilisation des Bewegungsapparates, um einseitigen Bewegungen am Arbeitsplatz vorzubeugen. Außerdem lernen Sie vielfältige Möglichkeiten kennen, wie Sie durch eine gesunde Ernährung Ihr Wohlbefinden und Ihre Leistungsfähigkeit fördern können. Ein wichtiges Anliegen ist es auch, Ihnen einen Motivationsschub zur Selbstverantwortung und Selbstwirksamkeit zu vermitteln, um zur Stimmungsverbesserung beizutragen und das Zusammengehörigkeitsgefühl im Team zu steigern.

Methoden:
Reflektion des eigenen Pausen-Verhaltens, Trainer-Input, praktische Anleitungen, einfache Körperübungen



Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich