Zurück zur Kurs-Übersicht

Kursbereiche / Verwaltung / Organisation

Plätze frei 20EDV-1012: Ausbildung zur zertifizierten Fachkraft Datenschutz (DEKRA)

Mo. 09.11.2020 (10:00 - 16:00 Uhr) - Di. 17.11.2020

Datenlecks und Angriffe von außen verursachen jährlich immense Schäden in deutschen Unternehmen und Organisationen. Kein Wunder, dass an betriebliche Datenschutzbeauftragte immer höhere Anforderungen gestellt werden.
Neben persönlicher Zuverlässigkeit fordert der Gesetzgeber auch Fachkunde als Voraussetzung für die Bestellung zum Datenschutzbeauftragten. Mit einer DEKRA-Zertifizierung zur Fachkraft für Datenschutz weisen Sie Ihre Kompetenz zur Einhaltung und Umsetzung datenschutzrechtlicher Vorschriften glaubwürdig nach.

Inhaltliche Beschreibung:
- Inhalte sowie Umsetzung der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)
- Inhalte sowie Umsetzung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG)
- Datensicherheit und IT-Sicherheit: technische und organisatorische Maßnahmen
- Umgang mit Risiken
- Datenschutzmanagement - Organisation des Datenschutzes im Unternehmen
- Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten
- Datenschutzbeauftragter (interner/externer)
- Rechte der betroffenen Person
- Datenschutz-Folgenabschätzung
- Informationspflichten
- Haftung und Sanktionen
- Videoüberwachung
- Auftragsverarbeitung
- Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
- Internationale Datenübermittlung
- Umgang mit den Aufsichtsbehörden

Bitte beachten Sie:
Die Ausbildung umfasst 32 Unterrichtseinheiten an vier Seminartagen.
Die Zertifizierungsprüfung beinhaltet eine schriftliche Prüfung (90 Minuten), die am letzten Seminartag ab 13.30 Uhr stattfindet.
Die Seminargebühr beträgt 1400,- EUR plus 200,- EUR Prüfungsgebühr der DEKRA.
Es sind keine Vorkenntnisse in Datenschutz erforderlich. Ein grundsätzliches Interesse am Thema Datenschutz sollte aber vorhanden sein.
Nach der Ausbildung sind jährliche Fortbildungen sowie eine Rezertifizierung nach drei Jahren verpflichtend.

Zielgruppe:
- Zukünftige und bereits bestellte betriebliche Datenschutzbeauftragte
- IT-Spezialisten, die als externe Datenschutzbeauftragte tätig werden wollen

Die Mitarbeiter*innen der Verwaltung sind oft die ersten Ansprechpartner*innen, an die sich Angehörige oder Bewohner*innen bei einem Problem wenden. Als Aushängeschild der Einrichtung werden Sie auch daran gemessen, wie kundenorientiert und hilfsbereit sie mit schwierigen Situationen umgehen. Und bei allem Stress sollen die Verwaltungsmitarbeiter*innen auch noch konstruktiv und freundlich bleiben.
In diesem Seminar lernen Sie Möglichkeiten kennen, wie Sie in schwierigen Gesprächen kundenorientiert und klar kommunizieren können.

Inhaltliche Schwerpunkte:
- Wie kommuniziere ich kundenorientiert und überzeugend am Telefon?
- Wie gehe ich souverän mit Beschwerden um?
- Wie gehe ich konstruktiv mit herausfordernden Gesprächspartnern um?
- Wie bleibe ich freundlich und verbindlich ?
- Gesprächssteuerung: Wie kann ich führen statt geführt zu werden?
- Wie kann ich Konfliktsituationen entschärfen?
- Reizformulierungen: wie kann ich sie vermeiden?
- Wie gehe ich souverän mit Emotionen und unfairen Gesprächstechniken (z.B. Anschreien, Drohungen) um?
- Wie kann ich respektvoll, aber klar mit übergriffigem Verhalten umgehen?

Lernziele:
- Kundenorientierung in der Kommunikation erhöhen
- Souverän und freundlich mit herausforderndem Verhalten von Gesprächspartner*innen umgehen können



Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich