Zurück zur Kurs-Übersicht


Man schätzt allein in Deutschland vier bis sechs Millionen Betroffene, die an einer Depression leiden. Jeder siebte Depressive stirbt durch Selbsttötung. Im Alter leiden 20% der über 65-Jährigen unter Depressionen. 80% der älteren Menschen werden nur unzureichend behandelt.
Begleitung, Unterstützung, Pflege und Betreuung dieser Menschen stellen die Mitarbeiter*innen in der Altenhilfe täglich vor immer wieder neue Herausforderungen.

Inhaltliche Beschreibung:
- Die Fortbildung beschäftigt sich mit dem Krankheitsbild der Depression insbesondere im höheren Lebensalter. Das Thema Delir wird dazu abgegrenzt und dargestellt.
- Die Themen Suizid und Krisenintervention werden in ihrer Vielfältigkeit präsentiert.
- Besondere Schwerpunkte werden dabei auf die Krankenbeobachtung, auf eine entsprechende Dokumentation, die Zusammenarbeit mit dem multiprofessionellen Team sowie auf einen dem Krankheitsbild entsprechenden ganzheitlichen Umgang in der Altenpflege gelegt.

Ziele der Fortbildung:
Die Teilnehmer*innen
- aktualisieren ihr Fachwissen zu den Themen Depressionen, Delir, Suizid und Krisenintervention
- erhalten notwendige Kenntnisse und Strategien im Umgang mit Betroffenen
- können in Krisensituationen professionell handeln und Maßnahmen sinnvoll einleiten.


Kosten

105,00 €


Termin(e)

Fr. 11.10.2019, 09:00 - 16:00 Uhr

Anmeldeschluss:
08.10.2019


Zielgruppe

Leitungskräfte / Praxisanleiter / Pflegefachkräfte / Sozialer Dienst


Kursort

  • Lucy-Romberg-Haus Raum 03
    Wiesenstr. 55
    45770 Marl



Dozent*in

Datum Zeit Straße Ort
Fr. 11.10.2019 09:00 - 16:00 Uhr Wiesenstr. 55 Lucy-Romberg-Haus Raum 03

Empfehlen Warenkorb Anmelden
Kurs ist ausgebucht - Anmeldung auf der Warteliste


Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich