Zurück zur Kurs-Übersicht

Kursbereiche / Aktuelles

Dem Fachkräftemangel begegnen:
AWO-Einrichtungen als attraktive Arbeitgeber entwickeln!

Der demografische Wandel und der längst akute Fachkräftemangel stellen Unternehmen im Gesundheitswesen vor große Herausforderungen. Die Ressource Personal wird zunehmend knapper und der anstehende Generationenwechsel macht ein Umdenken in Führungsmethoden und Arbeitszeitmodellen dringlich, zumal die nachfolgenden Generationen X und Y anders "ticken" und nur durch eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur gewonnen werden können.

Wie können Pflegeeinrichtungen zu attraktiven Arbeitgebern werden? Wie lassen sich Nachwuchskräfte heute überhaupt gewinnen und binden? Welche Änderungen in der Unternehmensführung sind nötig und machbar, um stabile und zufriedene Teams zu formen? Wie wichtig sind Wertschätzung und Mitarbeitergesundheit, Flexibilisierung von Arbeitszeiten sowie kontinuierliche Motivation und Personalentwicklung?
Was heißt eigentlich "Aufbau einer gelungenen Unternehmenskultur"?
Die beiden Fachvorträge ausgewiesener Expertinnen, die sich seit Jahren mit großem Sachverstand und viel Herzblut für diese Themen engagieren, beantworten Ihnen diese Fragen und stellen gleichzeitig erfolgreiche Beispiele aus der Praxis vor. Nach der Mittagspause haben Sie dann in Workshops die Möglichkeit, erste Ideen und konkrete Schritte zur Umsetzung von Veränderungen in Ihrer Einrichtung zu erarbeiten.
Auf Wunsch kann zu einem späteren Zeitpunkt ein Feedback-Tag vereinbart werden, um die Praxiserfahrungen zu reflektieren bzw. zu erweitern.
Die Fachtagung richtet sich vorrangig an ein Fachpublikum (Leitungskräfte aus den Einrichtungen), steht darüber hinaus jedoch allen Interessierten offen. Wir hoffen, dass Sie neugierig geworden sind, und freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Ablauf:
Beginn 9:00 : 9:30 Uhr Stehcafé
Grußworte Uwe Hildebrandt, Geschäftsführer der AWO Bezirk Westliches Westfalen e.V.
Wolfgang Stadler, Vorsitzender des Vorstandes des AWO Bundesverbandes e.V.

Vortrag "Unternehmenskultur erfolgreich entwickeln: Mitarbeiter*innen in der Altenpflege finden, binden, halten" mit Prof. Dr. Anja Lüthy (Professorin für BWL an der Technischen Hochschule Brandenburg, Coach/Trainerin für Führungskräfte und Teams in der Pflege)

Vortrag "Best-Practice-Bericht: Gesundheitsunternehmen als attraktive Arbeitgeber oder: Was die Generation Y von uns erwartet" mit Jutta Kappel (Leiterin Personalmanagement Katholischer Hospitalverbund Hellweg gGmbH, Unna)

Mittagssnack 13:00 Uhr

Workshops 14:00 Uhr Umsetzung in die Planung: Welche Veränderungen sind zeitnah möglich/machbar? Workshops begleitet durch die Dozentinnen, mit anschließender Aussprache

Ende ca. 16:15 Uhr

Wertschätzung und Achtsamkeit spielen in der heutigen Arbeitswelt für ein partnerschaftliches Miteinander eine übergeordnete Rolle. Eine Kultur der gegenseitigen Wertschätzung, Akzeptanz, Offenheit und des Vertrauens führt zu mehr Zufriedenheit und Motivation am Arbeitsplatz.
Stress und Zeitdruck führen im Alltag häufig dazu, die Wertschätzung und Achtsamkeit anderen und sich selbst gegenüber zu vernachlässigen.
Achtsamkeit ist eine Ressource, die eine große Wirkung auf Gesundheit, Stressbewältigung, effektives Handeln und menschliche Beziehungen hat. Achtsamkeit und mentales Training bewirken häufig eine Steigerung der Lebensqualität und Zufriedenheit.

Inhaltliche Beschreibung:
- Was ist Mentaltraining und wie funktioniert es?
- Was heißt Achtsamkeit?
- Vier Schritte der Wertschätzenden Kommunikation
- Erkennen der eigenen Ressourcen, Stärken, Fähigkeiten und wie Sie diese für Veränderungsprozesse nutzen können
- Praktische Anwendung von wertschätzender Kommunikation, Achtsamkeit und Mentaltechniken

Ziele der Fortbildung:
Kennenlernen von verschiedenen Techniken, die u. a. geeignet sind:
- zum besseren Umgang mit Stress und Nervosität
- zur Stärkung des Selbstwertes, Selbstbewusstseins
- um negative Denkmuster und Selbstgespräche in positive umzuwandeln
- um zu lernen, auch mal "Nein" sagen zu können
- um die Widerstandskraft (Resilienz) zu stärken

Plätze frei 19GS1-0030: Glück am Arbeitsplatz

Di. 04.06.2019 (09:00 - 16:00 Uhr) - Mi. 05.06.2019

Glück am Arbeitsplatz zu empfinden, geht das überhaupt? Passen Glück und Arbeit zusammen und wenn nicht, was steht dem im Weg?
Menschen wissen oft nicht, dass bzw. wie sie ihr Glückserleben beeinflussen können. Es gibt schöne und weniger schöne Seiten im Berufs- und Privatleben. Je mehr Sie auf die positiven Dinge achten, desto größer wird Ihre Lebensfreude. Die innere Einstellung und weniger die Ereignisse selbst bestimmen die Lebensqualität.
Die positive Nachricht ist, dass es - wissenschaftlich fundiert - gute Möglichkeiten gibt, das Glücksempfinden zu trainieren und zu steigern. Dadurch erreichen Sie eine größere Zufriedenheit im Berufs- und Privatleben, was wiederum positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat.

Inhaltliche Beschreibung:
- Eigene Standortbestimmung: Wie zufrieden bin ich im Berufs- und Privatleben?
- Die eigene Definition (beruflichen) Glücks
- Bewusstwerden der persönlichen alltäglichen Glücks- bzw. Zufriedenheitsmomente
- Innere Haltung und Werte: Was beeinflusst das Glücksempfinden am Arbeitsplatz und im Privatleben?
- Mit welchem Blick wird die eigene Arbeit betrachtet und wie kann dieser ggf. zum Positiven verändert werden?
- An der eigenen Einstellung arbeiten und durch eine positive Einstellung das Glücks-, und Zufriedenheitserleben im Berufsalltag und im Privatleben beeinflussen
- Übungen, um im Arbeits- und Privatleben Zufriedenheit und Glücksmomente zu erleben.

Ziele der Fortbildung:
Die Teilnehmer*innen
- setzen sich mit ihrer Haltung zu beruflichem und persönlichem Glücksempfinden auseinander,
- erarbeiten Ursachen, die bislang ihrem beruflichen und persönlichen Glücksempfinden entgegenstehen,
- erhalten Anregungen und setzen diese direkt um, um im Arbeitsalltag Zufriedenheit und Glücksmomente zu erleben,
- lernen, wie sie ihr Glücks-, Zufriedenheitserleben beeinflussen können,
- entwickeln Strategien, um sich auch in schwierigen Phasen Momente der Zufriedenheit zu bewahren,
- erfahren, wie eine positive innere Haltung ihr Leben dauerhaft verändern kann und was sie dafür tun können.



Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich